Skip to main content

Regeneriersalz für Wasserenthärtungsanlagen, Geschirrspüler & Pool

Ab welcher Wasserhärte ist eine Entkalkungsanlage sinnvoll?

Eine Entkalkung des Wassers ist ungefähr ab ca. 14° dH Wasserhärte sinnvoll und bietet dem Anwender viele Vorzüge. Die Ablagerung von Kalk beginnt bereits ab dieser Härte des Wassers und beeinflusst daher die Qualität maßgeblich. Um das Wasser zu entkalken empfiehlt sich in solch einem Fall er Einsatz einer Entkalkungsanlage.

Wie funktioniert eine Entkalkungsanlage eigentlich?

Die Entkalkungsanlage bietet die perfekte Grundlage für weiches Wasser. Es existieren unterschiedliche Methoden der Entkalkung, die meisten Entkalkungsanlagen funktionieren mit Salztabletten oder Regeneriersalz und sorgen dadurch für eine deutlich bessere Qualität des Wassers. Weicheres Wasser ist das Resultat solcher Entkalkungsanlagen.

Was ist Regeneriersalz?

Regeneriersalz für Enthärtungsanlagen wird sehr oft genutzt, um das Wasser weicher werden zu lassen. Das Regeneriersalz bietet eine ideale Lösung im Einsatz von hartem Wasser.

Lässt sich das Regeneriersalz nachkaufen?

Falls das Regeneriersalz zu oft genutzt wurde, lässt sich das Regeneriersalz kaufen. Dabei muss nicht unbedingt ein Fachhandel aufgesucht werden, denn noch einfacher ist es, das Regeneriersalz bestellen zu lassen. So wird das Spezialsalz im besten Fall sogar sofort bis nach Hause geliefert und bietet eine perfekte Grundlage im Einsatz.

Welche weitere Lösung zur Wasserenthärtung existiert?

Salztabletten zur Wasserenthärtung stellen eine weitere Lösung dar, die Wasserhärte des Wassers zu verringern. Wer gerne auf weiches Wasser setzen möchte, sollte unbedingt diese Salztabletten verwenden.

Wie viel Geld lässt sich mit einer Entkalkungsanlage sparen?

Je nach Haushalt lassen sich bis zu fünf Euro pro Monat durch den Einsatz einer solchen Anlage einsparen. Auf das gesamte Jahr hinauf gerechnet sind dies bereits 60 Euro. Viel wichtiger jedoch ist das Ergebnis, denn hierbei spielt weiches Wasser eine entscheidende Rolle. Egal ob zum Waschen von Textilien oder für die Zubereitung von Tee, hartes Wasser bietet deutliche Nachteile, weshalb der Einsatz einer Entkalkungsanlage mehr als sinnvoll ist.

Treibt eine solche Entkalkungsanlage nicht den Strompreis in die Höhe?

Nein, auch wenn die Anlagen einen hohen Nutzen bieten, so verfügen sie über einen sehr geringen Verbrauch der sich nicht wesentlich in eine Erhöhung des Strompreises niederschlägt. Die Entkalkungsanlage bietet stattdessen einen geringen Verbrauch von wenigen Watt der kaum auffällt und dadurch das Budget vieler Haushalte nicht einmal im entferntesten belastet. Das macht solch eine Entkalkungsanlage zu der ersten Wahl, wenn es um den Erhalt von weichen Wasser gehen soll.

Verändert sich die Wasserqualität des Trinkwassers durch eine Entkalkungsanlage?

Die Qualität des Trinkwassers verändert sich durch den Einsatz der Entkalkungsanlage nicht und führt dazu, dass der Genuss von frischem Trinkwasser auch weiterhin als vollkommen unbedenklich eingestuft werden kann. So bietet die Entkalkungsanlage lediglich Vorteile im Einsatz und ermöglicht eine verbesserte Lebensqualität durch wenig Aufwand.

5 Wasserhärte Teststreifen einzeln versiegelt

6,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsjetzt kaufen*

Muss die Entkalkungsanlage im Haus eingebaut werden?

Ja, die Entkalkungsanlage wird in die Struktur des Hauses integriert und liefert dadurch auch langfristig weiches Wasser für eine Vielzahl möglicher Anwendungen. Bereits nach einigen Jahren werden die Ausgaben für den Einbau einer solchen Anlage wieder ausgeglichen sein. Daher bietet die Entkalkungsanlage für weiches Wasser eine perfekte Möglichkeit die sich niemand entgehen lassen sollte, der einen hohen Wert auf die Nutzung von weichem Wasser legt.



Ähnliche Beiträge