Skip to main content

Regeneriersalz für Wasserenthärtungsanlagen, Geschirrspüler & Pool

Regeneriersalz für die Spülmaschine

Der Geschirrspüler muss regelmäßig mit Regeneriersalz befüllt werden. Durch dieses Spezialsalz wird die Funktionsfähigkeit des Ionentauschers gewährleistet, der für die Enthärtung des Wassers zuständig ist.

Was ist Regeneriersalz für Geschirrspüler?

Bei Regeneriersalz für Geschirrspüler handelt es sich um körniges Spezialsalz, das aus hoch gereinigtem Natriumchlorid besteht. Im Unterschied zu handelsüblichem Kochsalz besitzen die Körner eine andere Größe und das Salz enthält keine Zusätze wie Magnesiumchlorid. Regeneriersalz für die Spülmaschine wird zur Wasserenthärtung benötigt. Dieser Vorgang erfolgt bei Geschirrspülmaschinen über einen Ionenaustauscher. Regeneriersalz muss bestimmte Reinheitsanforderungen nach der Norm DIN EN 973 Tabelle 1: Typ A erfüllen und damit den Vorgaben nach § 11 der Trinkwasserverordnung entsprechen. Das hoch gereinigte Salz unterliegt damit konkreten gesetzlichen Festlegungen.

 

Wofür braucht man Salz in der Spülmaschine?

Jeder Geschirrspüler verfügt über einen sogenannten Ionenaustauscher. Dieses Bauteil entfernt Calcium- und Magnesiumionen aus dem Wasser, die maßgeblich den Härtegrad beeinflussen. In Deutschland liegt die durchschnittliche Wasserhärte bei etwa 15,00 °dH, wobei regional große Unterschiede bestehen. Werte über 14 °dH gelten als hart. Als weich gelten Werte von 0-8,4 °dH. Je höher die Konzentration von Calcium- und Magnesiumionen ist, desto härter ist das Wasser. Ohne Ionenaustauscher bilden sich Kalkablagerungen, die Gläser stumpf erscheinen lassen und auf glänzendem Besteck unschöne Flecken hinterlassen. Darüber hinaus verlängert der Einsatz von Regeneriersalz die Lebensdauer des Geschirrspülmaschine, da Kalkablagerungen effizient verhindert werden. Damit beantwortet sich auch die oft gestellte Frage: Warum ist im Geschirrspüler ein Salztank? In Abhängigkeit vom jeweiligen Spülmaschinenmodell wird das Regeneriersalz ab einem Wasserhärtegrad von 5 bis 7 °dH benötigt.

Regeneriersalz Geschirrspüler – Anwendung in der Praxis

Regeneriersalz muss in regelmäßigen Abständen nachgefüllt werden, damit der Ionenaustauscher nicht in seiner Funktionalität beeinträchtigt wird und die Calcium- und Magnesiumionen aus dem Wasser filtern kann. Geschirrspülmaschinen der neuesten Generation sind mit einer elektronischen Anzeige ausgestattet, die ein Signal gibt, wenn der Zeitpunkt zum erneuten Befüllen des Salzbehälters gekommen ist. Hinweise auf einen zur Neige gehenden Vorrat an Regeneriersalz liefert auch ein Nachlassen der Spülleistung. Ein sicheres Anzeichen für fehlendes Spezialsalz sind ein störender Kalkschleier auf den Gläsern und Ablagerungen auf Geschirr und Besteck. Der Salztank befindet sich bei den meisten Geschirrspülmaschinen im Geräteboden. In der Regel ist der Behälter mit einem Schraubverschluss ausgestattet, der nach dem Herausziehen des Geschirrkorbes sichtbar wird. Der Salztank kann vollständig mit Regeneriersalz aufgefüllt werden, wobei darauf zu achten ist, dass keine Reste im Geschirrspüler verbleiben. Einzelne Körner sollten vor der Inbetriebnahme des Gerätes mit einem Küchentuch oder einem feuchten Lappen entfernt werden.

Was kostet Regeneriersalz für den Geschirrspüler?

Die Preise für handelsübliches Regeneriersalz variieren in Abhängigkeit vom Inhalt. Es werden unterschiedliche Verpackungsgrößen angeboten, wobei in einem Umkarton in der Regel mehrere Salzpäckchen enthalten sind. Die Preise für Spezialsalz liegen bei einem 8er Pack mit acht Beuteln zu je 1,2 kg zwischen 7 und 8 Euro. Zu den Klassikern in diesem Segment gehört unter anderem Regeneriersalz Broxal Classic von A&G. Der 6×2 kg PE-Sack kostet bei Amazon um die 8,70 Euro. Bei kleineren Abpackgrößen reduziert sich der Preis entsprechend. Generell gilt: Je weicher das Wasser ist, desto weniger Regeneriersalz wird benötigt. Ob bei der Verwendung von Spülmaschinentabs mit Multi-Phasen-Komponente der Einsatz von Regeneriersalz zusätzlich erforderlich ist, hängt vom Härtegrad des Wassers ab. Gute Salztabletten liegen von Preis her meist um die 20 Euro für eine Packung mit 136 Stück. Kleinere Abpackgrößen sind entsprechend kostengünstiger erhältlich.

Wo kann man Salztabletten für den Geschirrspüler kaufen?

Qualitativ hochwertige Salztabletten für den Geschirrspüler erhalten Sie beim Online-Händler Amazon. Die Produkte zeichnen sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Spezialsalz von Finish oder Somat wird nicht selten als Sondergröße mit mehr Inhalt zum gleichen Preis angeboten. Bei diesen Schnäppchen lohnt sich die Online-Bestellung gegenüber dem Kauf im Drogeriemarkt um die Ecke. Am heimischen Laptop oder PC wählen Sie in aller Ruhe ihr Wunschprodukt aus, ohne an Ladenöffnungszeiten gebunden zu sein. Regeneriersalz für Geschirrspüler und Salztabletten kaufen Sie optimalerweise im Paket, denn ab einem Bestellwert in Höhe von 29 Euro ist der Versand bei Amazon kostenfrei. Wenn Sie sich unsicher sind, für welches Produkt Sie sich entscheiden sollen, lesen die Kundenrezensionen im unteren Bereich der Produktseite. Käufer schildern dort ihre Erfahrungen mit dem Regeneriersalz und leisten auf dies Weise Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Qualitätsnormen für Regeneriersalz für Geschirrspüler

Regeneriersalz für Geschirrspülmaschinen wird ähnlich streng behandelt wie Lebensmittel. Im Grunde handelt es sich bei dem Zusatz um hoch gereinigtes Natriumchlorid, also Kochsalz. Allerdings fehlen dem Spezialsalz Bestandteile wie Magnesiumchlorid, Fluoride und Iodide, die eine Wasserenthärtung verhindern würden. Regeneriersalz muss den Reinheitsanforderungen der Norm DIN EN 973 Tabelle 1: Typ A entsprechen. Diese Anforderungen sind im § 11 der Trinkwasserverordnung geregelt. Ein wichtiges Qualitätskriterium für Regeneriersalz ist die Löslichkeit. Da das Spezialsalz körnig in den Handel kommt, zersetzt es sich erst beim Kontakt mit Wasser. Darüber hinaus spielt die Lösegeschwindigkeit eine große Rolle. In der Praxis ist es erforderlich, dass sich die Substanz schnell zersetzt, damit der Ionenaustauscher seine volle Funktionsfähigkeit behält.